Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Günter Hannichs Buch „Die kommende Euro-Katastrophe“ mit dem Untertitel „Ein Finanzsystem vor dem Bankrott?“ erschien kürzlich in der dritten und unveränderten Auflage im FinanzBuch Verlag.

Buchcover von Günter Hannichs die kommende Euro-Katastrophe

ISBN: 978-3898795098     Preis: 24,90  

Der Leser, der sich auf Grund der aktuellen Wirtschaftskrise dieses Buch gekauft hat, könnte allerdings etwas enttäuscht sein, da der größte Teil des Werks wohl im Jahr 2000 geschrieben wurde. Jedenfalls beziehen sich fast alle Quellen­angaben auf Zeitungsartikel und Internetseiten aus den Jahren 1998 bis 2000.

Die Darstellung der Fakten macht das Buch wertvoll

Dennoch: Für alle, die sich bisher mit dem Zusammenspiel zwischen Wirtschaft und Währung nicht näher beschäftigt haben, macht es Sinn dieses Buch zu lesen.

Zwangswährung Euro

Der Leser erfährt unter welchem politischen und undemokratischen Druck unsere Gemeinschaftswährung Euro zustande kommen ist. Echte, nachhaltige wirtschaftliche Vorteile, gab es für Deutschland nie!

Aus damaliger Sicht gab es vor allem Vorzüge für Staaten mit schwächerer Wirtschaft und schwächerer Währung. Der Vorteil sich günstiger Verschulden zu können, ist nach den wirtschaftlichen Fehlentwicklungen einiger Südstaaten – Stichwort Immobilienblase – bereits aufgezehrt.

Wechselkurse

Hannich befürwortet selbstständige Währungen für eigene Wirtschaftsräume. Sogar für Deutschland und die USA sieht er Vorteile in Regionalwährungen.

Exkurs DDR-Mark wird zur D-Mark

Beispielsweise musste die Wirtschaft in den neuen Bundesländern 1990 so gut wie Bankrott gehen, weil ökonomisch falsch aber politisch durchgesetzt der ehemalige Währungsraum der DDR mit der Währungsumstellung auf DM um rund 400 % aufgewertet wurde.

Gleichzeitig wurden alle Ostprodukte gegenüber dem Ostblockstaaten 4 Mal teuer als bisher. Der Handel brach daraufhin um über 90 Prozent ein.

Freie Wechselkurse machen keine Krisen

Freie Wechselkurse sorgen für einen Ausgleich zwischen den Wirtschaftsräumen, da sie Import wie Exporte automatisch teurer bzw. billiger machen, so dass keine großen Handelsbilanzdefizite aufgebaut werden können.

Feste Wechselkurse

Bei festen Wechselkursen entfällt diese natürliche Marktselbstregulierung. Aus Handelsbilanzdefiziten entstehen Spannungen. Diese können aber notfalls politisch über Währungsabwertungen abgebaut werden. Jenes ist nicht unproblematisch und es gibt in solchen Fällen eine ganze Reihe finanzieller Verlierer, aber es ist immerhin noch eine Lösungsmöglichkeit eines souveränen Staates.

Gemeinschaftswährung

Staaten mit EURO-Währung

In den blauen Staaten ist der EURO bereits Währung. Quelle: Wikipedia.

Zwischen den Wirtschaftsräumen (und diese sind in der EU nun mal sehr unterschiedlich stark bzw. schwach) gibt es keine Möglichkeit des Ausgleiches über die Währung. Ein Teil des Ausgleichs findet über den Arbeitsmarkt und Bevölkerungswanderungen statt. Dies führt zu sozialen Spannungen.

Die wirtschaftlichen und finanziellen Spannungen bleiben und weiten sich aus.

Zerfall des Euros und der EU

Günter Hannich geht von einem Zerfall der gemeinsamen Währung in Verbindung mit einem Auseinanderbrechen der Europäischen Union aus. In diesem Zusammenhang sieht er Gefahren für die Freiheiten der Bürger in der Union. Die Anhänge zur Verfassung der EU enthalten nämlich drakonische Möglichkeiten um gegen die Bevölkerung vor zu gehen (wie berichteten bereits über die Einführung des Todesstrafe).

Zum Schluss gibt es Ideen zur Sicherung des eigenen Vermögens.

Fazit

Lesenswert für Menschen, die sich bisher noch nicht mit den Schadensseiten der gemeinsamen Währung beschäftigt haben. Sie erhalten einen guten Überblick. Aktuelles enthält das Buch allerdings kaum.

Buch kaufen

Die kommende Euro-Katastrophe kann direkt beim FinanzBuch Verlag oder versandkostenfrei bei amazon.de bezogen werden.

Verwandte Themen

Buchvorstellung von 1983: Wann kommt der Staatsbankrott?
Blick in die Zukunft? Lebensmittelkarten

Bildmaterial: FinanzBuch Verlag · San Jose (Wikipedia)

Kommentar abgeben

Goldbarren & -münzen: Schnell und sicher