Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Währungsreform 1948

20.6.1948 Währungsreform – Das neue Geld ist da! habe ich als Rest­posten zum günstigen Preis erstanden. Es handelt sich um eine Sonder­edition des Weltbild­verlags.

Notwendigkeit einer Währungsreform

Buchcover 20.6.1948 - Währungsreform

Buch über die Währungsreform 1948

Es gibt wirtschaftliche Krisen­situationen, wie damals nach dem Krieg oder nach schweren wirtschaft­lichen Verwerfungen, die eine Währungs­reform als lösenden Ausweg notwendig machen.

Um in die damalige Zeit gedanklich einzu­tauchen ist das Buch mit seinen vielen Bildern gut geeignet.

Allerdings kommt die für die Bevölkerung zum himmel­schreiende Un­gerechtig­keit, eine Währungs­reform ist quasi ein Synonym für (Teil -) Enteignung, zu kurz.

Vorbereitung auf eine neue Währungsreform

Als vorbereitende Lektüre für eine möglicherweise neue Währungsreform, falls die Europäischen Staaten in finanziellen und wirtschaftlichen Fragen auseinander brechen, ist es nicht sonderlich geeignet.

Grundregel bei Währungsreformen

Geldwerte (Bargeld, Kontoguthaben, auf Währung lauteten Versprechungen (z.B. Versicherungen) verlieren.

Sachwerte gewinnen.

Fazit

Eine Währungsreform ist ein großer Akt von Bereinigung und Zerstörung. Anschließend geht es wieder aufwärts

Verwandte Themen

Der Staatsbankrott kommt!
Silbermünzen als Handgeld

Bildmaterial: Weltbild

2 Kommentare auf “Währungsreform 1948”

  1. Marie sagt:

    Statt einer Währungsreform, wäre doch auch eine Währungsumstellung in Landeswährungen – mit kaum Wertänderung/nur geringer Abwertung/Aufwertung – möglich?

    Gibt es nicht auch Länder, in denen sogar parallel mehrere Währungen akzeptiert werden?

    • admin sagt:

      Hallo Marie,

      die Wiedereinführung von Landeswährungen halten einige Wirtschaftsexperten tatsächlich für sehr sinnvoll (es gibt natürlich auch welche, die dagegen sind).

      Den Menschen wird mit dem Argument, dass es bei Urlaubsreisen bequem ist, dass Geld nicht zu wechseln, Sand in die Augen gestreut.

      In Ländern, in den mehrere Währungen parallel laufen (ausgenommen Tourismus, Grenzregion) haben wohl eher mit der Schwäche der eigenen Währung zu kämpfen.

      Für ein gutes Wirtschaften ist eine stabile und anerkannte Währung notwendig.

      Exportunternehmen sind es gewohnt mit verschiedenen Währungen zu arbeiten. Und zur Wechselkursabsicherung hat die Finanzindustrie auch schon spezielle Produkte auf dem Markt.

Kommentar abgeben

Goldbarren & -münzen: Schnell und sicher