Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Im Foyer der DAB Bank in der Landsberger Straße in München befindet sich ein Automat, an dem Gold und Silber gekauft werden kann. Das nennt sich „gold to go“!

DAB Gold

Goldautomat im Foyer der DAB Bank in München.

Wie funktioniert der Goldautomat?

Das Prinzip gleicht einem Geldautomaten. Man schiebt in den Schlitz seine Bank- oder Kreditkarte, tippt die Geheimzahl ein und der mechanische Auslieferungsvorgang startet. Es besteht die Option mit Geldscheinen zu bezahlen.

Der Kunde kann zwischen zehn verschiedenen Produkten, meist einigen Goldbarren bzw. Goldmünzen und einer standardisierten Silbermünze, wählen.

Gold to go ist nichts für Anleger

DAB Goldautomat

Völlig überteuert!

Gold to go ist absolut überteuert. Die Goldmünze „Andorra“ (1 Gramm Gold) kostete heute 73 Euro im Foyer der DAB Bank. Bei Stollberg Edelmetalle (Ergebnis vom Preisvergleich bei gold.de) sind es inklusive Versandkosten lediglich 53,35 Euro. Preisdifferenz: 27 Prozent.

Noch dramatischer ist es beim Silber. Für den angebotenen Silver Eagle (1 Feinunze) verlangt der Goldautomat 47 Euro. Pro Aurum, ebenfalls in München ansässig, verkauft die gleiche Münze für lediglich 29,53 Euro. 37 Prozent Preisdifferenz!

Andere Standardanlagemünzen wie der beliebte Wiener Philharmoniker sind mit 28,25 Euro pro Stück noch günstiger.

Goldautomat teuer

Der Silver Eagle um 37 % teurer als beim anderen Verkäufer in München.

Fazit

Ob sich eine Direktbank, die regelmäßig mit günstigen Konditionen wirbt, einen großen Gefallen tut, wenn sie sich einen dreist überteuerten Goldautomaten in den Eingang stellt, ist fraglich.

Kauft jemand beispielsweise Silber für 1.000 Euro im Hause der DAB Bank und stellt dann wenig später fest, dass er ebenfalls in München die gleichen Silbermünzen für lediglich 630 Euro, sogar mit persönlicher Beratung vom Fachhändler, bekommen hätte… Wie würde er bzw. sie wohl reagieren?

Aufruf an die DAB Bank

Liebe DAB Bank,
mit diesem Arrangement tun Sie Ihren Kunden keinen guten Dienst. Sorgen Sie entweder für faire Preise oder lassen Sie es sein.
Mit freundlichem Edelmetallergruß
Arbeitsgemeinschaft Edelmetalle

Verwandte Themen

Silbermünzen kaufen – so geht es richtig
Silberminenfonds – eine Vorstellung

Bildmaterial: Arbeitsgemeinschaft Edelmetalle

Kommentar abgeben