Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

… oder wie man auf Währungsgewinne beim Crash der Eurozone setzt!

Vorstellung einer Idee!

Lesen Sie diese 3 Schritte und urteilen Sie anschließend selbst!

Das in Deutschland verbreitete Online-Girokonto „DKB-Cash“ wird in Österreich immer beliebter. Das hat einen versteckten, jedoch logischen Grund. Wir erklären das in 3 Schritten.

1. Einlagensicherung in unbegrenzter Höhe in Deutschland

DKB ist die Abkürzung für Deutsche Kreditbank AG. Diese deutsche Direktbank ist zu 100 % eine Tochter der Bayerischen Landesbank. Diese gehört hauptsächlich dem Freistaat Bayern.

Die Spareinlagen der Kunden sind nicht nur bis 100.000 Euro pro Person geschützt, wie das EU-weit üblich ist, sondern in unbegrenzter Höhe. Das liegt an der zweiten freiwilligen Stufe der Einlagensicherung. Guthaben ab 100.000 Euro wird durch den Einlagensicherungsfonds der Öffentlichen Banken Deutschlands gesichert.

Somit ist die DKB (auch für deutsche Sparer) eine Bank, bei der man größere Summen bunkern kann.

2. Flexibilität und Verzinsung der Anlage

Was nicht jeder weiß, ist, dass die DKB ziemlich gute Zinsen (derzeit 2,05 %) für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto zahlt. Der clevere Anleger ersetzt gedanklich das Wort „Kreditkartenkonto“ durch „Sparkonto“, denn das Prinzip ist dasselbe:

DKB Sparkonto Visa

DKB Visa Card kann als Sparkonto clever genutzt werden!

Einzahlungen und Rückbuchungen können jederzeit (Tagesgeld, täglich fällig) selbst­ständig im Online-Banking vorgenommen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich Bargeld kostenfrei an jedem Automaten mit VISA-Zeichen auszahlen zu lassen.

Die Zinsen werden monatlich gutge­schrieben. Dadurch entsteht ein kleiner aber bemerkenswerter Zinseszinseffekt.

3. Währungsgewinne bei einem Auseinanderbrechen der Euro-Zone

Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass die Euro-Zone auseinanderbricht und die Nationalstaaten zu eigenen Währungen zurückkehren, ist es aufgrund der Volkswirtschaften wahrscheinlich, dass eine neue D-Mark stärker als ein neuer Schilling sein wird.

Szenario

1000 DM

Neue Scheine werden anders aussehen.

Die Konten in Deutschland, auch die der Österreicher, werden dann auf neue D-Mark ausgestellt, die dann vermutlich stärker als der neue Schilling wäre. Tauscht man sein Geld dann in Schilling um, wird man sich über einen schicken Währungsgewinn freuen dürfen.

Warnung

Es handelt sich lediglich um ein mögliches Szenario. Es gibt Menschen, die daran glauben. Wir können und wollen keine Wahrscheinlichkeit dafür angeben.

DKB-Kontoöffnung für Österreicher

Die Kontoeröffnung für Österreicher ist relativ einfach. Man beantragt das DKB-Konto online.

dkb online

Einfach zu beantragen: www.dkb.at.

Nach Eingabe der Personalien und weiterer notwendiger Daten erhält man eine Bestätigung per E-Mail sowie eine Aufforderung, sich gegenüber der Bank zu identifizieren. In den meisten Fällen kann das über die österreichische Post abgewickelt werden.

Die Beantragung, die Kontoführung sowie die spätere Schließung des DKB-Kontos sind generell kostenlos.

PS: Uns sind einige Österreicher persönlich bekannt, die einen Teil ihres flexiblen Guthabens bzw. einen Teil des Notgroschens auf die DKB in Deutschland transferiert haben!

Webtipp

Kommentar abgeben