Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Münzen statt Sparbuch

Eine Empfehlung für alle, die für ihre Kinder finanziell vorsorgen möchten.

Ach waren das noch Zeiten, in denen Eltern oder Großeltern Kindern ein Sparbuch einrichteten und regelmäßig Einzahlungen tätigten. Schließlich sollten sie (die Kinder) es einmal besser haben.

Schön wer heute noch so denkt. Nur scheint das Sparbuch in Zeiten des billigen Geldes nicht mehr das geeignete Mittel zum Werterhalt über mehrere Jahre zu sein.

In „klingender“ Münze sparen

Auf dieser Seite wird das Sparkonzept der „klingenden“ Münze vorstellt. Als „klingend“ wurden früher solche Münzen bezeichnet, die zu einem hohen Anteil aus Edelmetall – also Gold oder Silber – bestanden. Schlägt man diese auf den Banktresen, hört man einen anderen, schöneren Klang als bei unseren heutigen Münzen mit Nickel-Kupfer-Legierungen.

Wiener Philharmoniker aus feinstem Silber

Der Wiener Philharmoniker ist eine klassische Anlagemünze. Ideal zum langfristigen Sparen geeignet.

Münzen als Geldanlage

Es besteht ein wesentlicher Unterschied zwischen Alltagsmünzen und denen, die hier zu Anlagezwecken empfohlen werden: Bei den Alltagsmünzen bestimmt die geprägte Zahl (beispielsweise 2 Euro) den Wert. Der Wert von Anlagemünzen leitet sich aus dem Materialwert ab. Zwar ist trotzdem ein fiktiver Wert (bei der Münze Wiener Philharmoniker 1,50 Euro) aufgeprägt, dieser dient jedoch nur der rechtlichen Stellung als Münze.

Was können Eltern tun?

Sie kaufen beispielsweise eine Plastikrolle Silbermünzen, eine Rolle Wiener Philharmoniker enthält 20 Münzen zu jeweils 1 Unze (31,1 Gramm feinstes Silber). Monatlich oder zu besonderen Anlässen wandert die echte Silbermünze in die Spardose des Kindes.

Zuverlässig, sicher und zu verhältnismäßig niedrigen Versandkosten kann man diese Rollen hier beziehen: www.silberling.de.

Gekapselte Münzen

Kalkuliert man ein, dass Kinder mit den Münzen „spielen“, empfiehlt es sich einzeln gekapselte zu bestellen. Wegen der luftdichten Umschließung des Silbers mit einer Hartkapsel kann verhindert werden, dass das Edelmetall mit der Zeit anläuft.

Münzen als Geldanlage aus Silber

Gekapselte Münzen passen bestens in jede Kinderhand.

Gekapselte Münzen gibt es in den Größen ½, 1, 2, 5, 10 Unzen sowie 1 Kilogramm. Meist sind sie mit Tiermotiven verziert, die Kindern beim Sammeln und Spielen sicher Freude bereiten werden.

Doch Vorsicht: Silbermünzen sehen zwar „niedlich“ aus… sollten jedoch von Kinderhand nicht zum Spielen außerhalb der heimischen vier Wände genommen werden. Schließlich haben sie einen entsprechenden Wert, der bis zur Volljährigkeit sicherlich um einiges steigen wird. Siehe dazu auch: www.optimal-banking.de/info/silberjunge.php.

Zusammenfassung Münzen als sinnvolle Geldanlage

Edelmetalle in Form von Münzen sind eine tolle Möglichkeit wertstabil für Kinder einen echten Schatz anzulegen. Um Versandkosten zu sparen, kauft man eine oder gleich mehrere Rollen gleichzeitig und gibt die einzelnen Münzen zeitversetzt an die Kinder ab.

Hartgekapselte Silbermünzen sind besonders zu empfehlen, wenn die Kinder die Münzen nicht nur in die Spardose legen, sondern auch damit spielen.

Zusatz-Tipp: In der Faschingszeit kann man mit den Kindern nach echter Piraten-Manier gemeinsam einen Silberschatz anlegen. Vermögende Familien mischen dem Silber etwas Gold bei 😉

Verwandte Themen

Bildmaterial: Arbeitsgemeinschaft Edelmetalle

Kommentar abgeben