Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Mit Flüchtlingsströmen ist nicht der Migrantenzustrom nach Europa – insbesondere nach Deutschland – gemeint, sondern der Fall, wenn „wir“ auf der Flucht sind.

Eine Flucht kann durch verschiedenen Formen von Krisen ausgelöst werden, auf die dieser Artikel nicht näher eingeht. Viel mehr wollen wir Ihnen eine Lösungsoption vorstellen.

Kurzer Rückblick

Seit 2009 haben Sie immer wieder von uns gelesen, dass wir die physische Form von Edelmetallen bevorzugen: Gold und Silber in Münzen und Barren.

Sie haben von uns Tipps zur Aufbewahrung im persönlichen Umfeld bis hin zu Schließfächern in Deutschland, der Schweiz sowie USA und Kanada erhalten.

Darüber hinaus konnten Sie über „Tresorgold“ lesen, welches man anteilig sogar mit Kleinstbeträgen online kaufen kann und welches in Hochsicherheitslagern in London, Schweiz, Kanada, Hongkong oder Singapur für Sie gelagert wird.

In mehreren Artikel konnten Sie den Spezial-Anbieter „GoldMoney“ kennenlernen.

Die bisherige Verfahrensweise war, dass Sie Geld auf Ihr GoldMoney-Konto überweisen und dieses dann in Edelmetalle umschichten konnten. Benötigten Sie wieder Geld, wurden Edelmetalle verkauft und es fand eine Rücküberweisung statt.

Ein bewährtes System. Aber für unsere Lösung im Fall einer Flucht nicht ideal genug!

Ein bewährtes System. Aber für unsere Lösung im Fall ein Flucht nicht ideal genug!

Die Lösung: MasterCard mit Goldkonto!

Seit diesem Jahr bietet GoldMoney eine MasterCard an. Diese ist direkt mit Ihrer „Holding“ – so bezeichnet GoldMoney Ihr Anlagekonto – verknüpft.

Das heißt, Sie können von unterwegs via MasterCard Ihr Edelmetallvermögen anzapfen.

Das heißt, Sie können von unterwegs via MasterCard Ihr Edelmetallvermögen anzapfen.

Gerade in Szenarien auf einer Flucht – oder nennen wir es weniger dramatisch „Reise“ – können Sie Ausgaben wie Fahrkarten, Essen, Unterkunft per „Kreditkarte“ bezahlen. Und zwar von einem Konto aus, welches nicht in der Region geführt wird, von der Sie „wegreisen“!

Könnte ja sein, dass Ihr bisheriges Konto von einer Sperrung oder Limitierung betroffen ist, so wie wir es schon in Zypern und Griechenland erlebt haben.

Da sich der bargeldlose Zahlungsverkehr immer mehr durchsetzt – unabhängig davon, ob wir das befürworten oder nicht –, steigt die Wahrscheinlichkeit, das selbst in Krisenzeiten Plastikkarten funktionieren. Insbesondere wenn Sie in andere Regionen oder Währungsräume geflüchtet sind.

GoldMoney stellt für seine Kunden aktuell MasterCards in den Währungen:

  • Euro
  • US-Dollar
  • Pfund Sterling

aus.

Es handelt sich um Guthabenkarten (umgangssprachlich: Prepaid-Kreditkarten). Aufgeladen bzw. je nach persönlicher Einstellung sind diese gedeckt mit Ihrem Kontoguthaben oder den Edelmetallvorräten.

Goldmoney Mastercard

Die GoldMoney-MasterCard verfügt über eine Hochprägung und ist in den Währungen EUR, USD und GBP erhältlich. Eine Jahresgebühr fällt nicht an.

Erfreulicherweise werden die Karten mit Hochprägung ausgestellt, wie man auf dem Foto erkennen kann. Somit eignen sie sich weitestgehend für die Hinterlegung von Kautionen – sonst ein Schwachpunkt bei Prepaid-Kreditkarten.

Pro Holding können Sie sich kostenfrei jeweils eine MasterCard pro Währung bestellen.

Allerdings fallen Gebühren beim Umbuchen von Guthaben auf die Karte an: 1 Prozent.

Allerdings fallen Gebühren beim Umbuchen von Guthaben auf die Karte an: 1 Prozent.

In Anbetracht der Gesamtumstände wird man das verschmerzen können.

Im Gegensatz zu Banken und Kreditkartengesellschaften hat GoldMoney keine andere Option, als von Ihren Gebühren zu leben. Als GoldMoney-Kunde sind Sie es gewohnt, für einen sicheren und professionellen Service ein paar Gebühren zu entrichten.

Falls Sie noch nicht Kunde bei GoldMoney sind, können Sie übers Internet ein Konto eröffnen. Hier der Link dazu: www.goldmoney.com

Im Gegensatz zu unseren früheren Artikeln, gibt es bei GoldMoney keine deutsche Sprachversion mehr. Mit etwas Schul- oder Basisenglisch lässt sich das Konto einfach bedienen.

Hier sehen Sie eine beispielhafte Übersicht, die bereits eine MasterCard enthält.

GoldMoney Dashboard

Das Dashboard bei GoldMoney ist quasi Ihre Finanzübersicht. Transparent, oder? Weitere Details erfahren Sie nach einem Klick auf die entsprechenden Links.

Fragen zur GoldMoney-MasterCard?

Nutzen Sie wie gewohnt unser Kommentarfeld. Gerne können Sie sich dort mit eigenen Erfahrungen zum Nutzen aller Leser einbringen.

Dennoch gilt!

Die physische Anlage von Gold und Silber in Münzen ist ideal als Basis-Investment in der Anlageklasse Edelmetalle. Wenn dieses Fundament gelegt ist, dann ist die richtige Zeit gekommen, einen Schritt weiterzugehen und ein Edelmetalllager in einem „sicheren Hafen“ für weitere Zukäufe zu nutzen.

Fällt Ihre Wahl auf GoldMoney, haben Sie mit den MasterCards die Möglichkeit, weltweit an über derzeit 36 Millionen Akzeptanzstellen Guthaben abzurufen.

Wie finden Sie diese Idee?

Zum Anlegen oder Aufstocken Ihres Basis-Investments können Sie gerne unsere günstigen Online-Shops nehmen oder Sie suchen sich anhand unserer Liste „Edelmetallhändler Deutschland“ eine Bezugsquelle, bei der Sie die Münzen und Barren persönlich übernehmen.

Gutes Gelingen bei der Umsetzung und viel Glück in der Zukunft!

… und hier noch mal der Link zu: www.goldmoney.com

3 Kommentare auf “Gold und Silber in Zeiten von Flüchtlingsströmen”

  1. holz sagt:

    was kostet den eine zweite mastercard bei goldmoney in einer anderen währung, weil es steht die erste ist kostenlos,übrigens super beitrag danke lg holz

  2. Brigitte Fries sagt:

    wie würde das Prozedere und die Kosten aussehen, wenn jemand sein physisches Edelmetall von einem „Secure Transport“ abholen lassen und in in die Schweiz in ein Zollfreilager liefern lassen würde und dafür die Gold Money Mastercard bekäme.
    Mit freundlichen Grüßen
    Brigitte Fries

Kommentar abgeben

Goldbarren & -münzen: Schnell und sicher