Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

[Hier erscheint in den nächsten Tagen die Preisgrafik]

Interessantes über die Silbermünze Wiener Philharmoniker für Anleger

Die Silbermünze Wiener Philharmoniker gehört neben dem Maple Leaf und dem Silver Eagle zu den umsatzstarken Silbermünzen.

Der Wiener Philharmoniker wurde am 1. Februar 2008 zum ersten Mal öffentlich gehandelt. Der Nennwert der Silbermünze beträgt 1,50 EUR und ist in Österreich ein gesetzliches Zahlungsmittel.

Die einzelne Silbermünze Wiener Philharmoniker hat ein Feingewicht von 1 Unze und der Feingehalt beträgt 999/1000.

Praktisches Investment-Paket zu 500 Münzen (zu 20 Stück in 25 Tubes in 1 Karton).

500 Unzen Silber Philharmoniker

Ein Dankeschön für das anschauliche Foto geht an den Inhaber von: www.silberling.de.

Die Silbermünze Wiener Philharmoniker wird gerne zur Anlage in einem Portfolio genutzt. Es werden sogenannte Investmentpakete in einer Verpackungseinheit von 500 Stück angeboten. Diese sind wiederum staub- und kratzsicher zu je 20 Stück in Plastikdosen verpackt.

Selbstverständlich kann der Käufer jede gewünschte Anzahl an Münzen ordern. In den meisten Online-Shops sind Bestellungen ab einer Münze möglich.

Anonyme Kapitalanlage und gleichzeitig für den Notfall ein Tauschmittel

Der Anleger hat mit dieser Bullionmünze in kleiner Stückelung nicht nur eine Anlage in Edelmetall. Er hat sich gleichzeitig für Krisenzeiten mit einem liquiden Tauschmittel ausgestattet.

Kaufpreis, Aufschlag und Mehrwertsteuer

Der Verkaufspreis wird nach dem tagesaktuellen Silberpreis ermittelt, zuzüglich eines kleinen Aufgeldes für die Prägung und den Vertrieb. Der Handel mit der Silbermünze Wiener Philharmoniker ist in Deutschland mehrwertsteuerpflichtig.

Tipp: Steuerersparnis bei der Mehrwertsteuer


Noch werden in Deutschland Bullion­münzen Wiener Phil­harmoniker mit einem reduzierten Mehr­wert­steuer­satz von 7 Prozent verkauft. Dies gilt jedoch nur noch bis zum Januar 2014, danach wird wegen einer Anpassung an euro­päisches Recht der volle Mehr­wert­steuer­satz von 19 Prozent fällig.

Tipp: Steuerersparnis bei der Abgeltungssteuer

Sollte man seine Anlage aus dem Portfolio herausnehmen und die Wiener Philharmoniker Silbermünzen verkaufen, sich aber die Abgeltungssteuer sparen wollen. Dann sollte der Anleger darauf achten, die Münzen mindestens ein Jahr in seinem Portfolio gehalten zu haben.

Zur Gestaltung der Münze

Der österreichische Graveur Thomas Pesendorfer hat das Motiv des Wiener Philharmonikers geschaffen. Die Vorderseite der Silbermünze zeigt den Schriftzug Wiener Philharmoniker mit den typischen Instrumenten des Philharmoniker-Orchesters, wie Harfe, Geigen, Oboe, Horn, Bass und Handstreichinstrumente.

Silber Philharmoniker

Dieses Münze stammt aus der Prägung 2010 und ist schon leicht angelaufen, was den Wert jedoch nicht mindert.

In Großbuchstaben ist auf der Vorderseite das Wort SILBER eingeprägt worden um eine Verwechslung mit später vergoldeten Silbermünzen zu der Goldmünze Wiener Philharmoniker auszuschließen.

Silber Philharmoniker 1 Unze

Im Gegensatz zum Gold-Philharmoniker hat die Silbermünze einen glatten Rand, wie man hier schön sehen kann. Sie ist etwas breiter als die Goldausführung.

Eine Prägung mit der Aufschrift REPUBLIK ÖSTERREICH ziert die Rückseite zusammen mit der Abbildung der prominenten Orgel des Wiener Musikvereins in der Mitte.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Autor: Dieter.

Kommentar abgeben