Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Der Ankauf von Gold ist Vertrauenssache. Schließlich geht es nicht nur darum, dass Sie als Verkäufer von Gold einen fairen und guten Preis bekommen, sondern dass mit Ihren Wertgegenständen korrekt, zuverlässig und diskret umgegangen wird.

Goldankauf vor Ort in Filialen und übers Internet

Als Service bieten wir unseren Lesern zwei Übersichten an:

  • Goldankauf nach Regionen (Liste örtlicher Ankäufer von Edelmetallen)
  • Goldankauf online (Anbieter mit Postversand – in Kürze, Tests laufen gerade)

Goldankauf nach Regionen

Wählen Sie Ihr Bundesland:

Deutschland
(auf Basis einer Karte von NordNordWest, CC-BY-SA-3.0) Brandenburg Brandenburg Berlin Baden-Württemberg Baden-Württemberg Bayern Hansestadt Bremen Hansestadt Bremen Hansestadt Bremen Hessen Hessen Hansestadt Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen
 

Die 5 wichtigsten Tipps zum erfolgreichen Verkauf von Gold und anderen Wertgegenständen als Edelmetallen

Der Verkauf von altem Schmuck, Goldmünzen und Barrengold kann momentan richtig Geld einbringen. Es besteht die Chance, sein Konto aufzufüllen genauso gut wie abgezockt zu werden.

Die Angebote reichen von vertrauenswürdig bis höchst unseriös.

Da hilft nur, erst mal die Fakten kennenzulernen. Mit diesem Wissen kann der Verkäufer sich dann daran machen, den günstigsten Ankäufer für seine Schätze zu finden. Dies gilt ebenso für Edelmetalle wie Silber und Platin.

  1. Den Wert feststellen

    Bei Barren sind das Gewicht und der Feingehalt eingestanzt. In der Regel bestehen Barren aus 999,9er Feingold.

    Goldring.

    Dieser Ring besteht zu 1/3 aus Gold.

    Bei echtem Schmuck suchen Sie nach der Punze; das ist ein Stempel irgendwo auf dem Schmuckstück. Normalerweise werden Sie die Zahlen 333, 585 oder 750 finden.

    Nun müssen Sie das Schmuckstück genau wiegen. Eine digitale Küchenwaage mit einer 1-Gramm-Einteilung ist vorteilhaft. Bei einem Feingehalt von 333 enthält ihr Schmuckstück also 1/3 des Gewichtes an Feingold.

    Den Tagespreis für Gold finden Sie in der Zeitung oder erfahren Sie durch einen Anruf bei der Scheideanstalt. Nun können sie den Wert des Goldes ermitteln. In dem Schmuckstück sind noch andere Metalle wie Kupfer und Silber enthalten. Sie erzielen einen besseren Preis, wenn Sie das Schmuckstück als Schmuck verkaufen können.

  2. Der ortsansässige Juwelier als Käufer

    Mit dem Wissen um den reinen Goldwert Ihres Schmuckstücks können Sie Ihren Juwelier vor Ort aufsuchen und Ihn fragen, ob er es ankaufen möchte, und sich einen Preis nennen lassen.

    Rechnen Sie hier mit Abzügen von rund 15 Prozent des Tagespreises an Schmelz-, Scheide- und Analysekosten.

  3. Goldankauf auf Zeitungsinserate

    Gold- und Silberankauf (Zeitungsanzeige)

    Häufig in lokalen (kostenlosen) Zeitungen zu finden.

    Oft findet man Goldankäufer in den Nebenstraßen von Haupt­geschäft­sstraßen. Er wird Ihr Schmuck­stück taxieren, wiegen und auf Echtheit prüfen und sie fragen, was Sie dafür haben möchten.

    Sie sind auf diese Frage gut vorbereitet und können ihm einen Vorschlag machen, der ihn wahrscheinlich erstaunt aufblicken lassen wird. Der 15-prozentige Abzug gilt auch hier.

  4. Goldverkauf bei Auktionen

    Da bieten sich die bekannten Auktionshäuser im Internet an. Der Vorteil ist, sie verkaufen nicht das Gold, sondern den Schmuck und haben keine Kosten.

    Der Nachteil ist, sie wissen nicht ob Sie einen Käufer finden und müssen vielleicht einige Auktionen starten, bis ein Verkauf zustande kommt.

  5. Vorsicht beim Versand

    Goldankauf übers Internet

    Gute Erfahrungen bereits vorhanden!

    Wenn Sie ihr Schmuckstück auf dem Postweg verschicken müssen, nehmen Sie eine harmlos aus­sehende Verpackung.

    Entscheiden Sie sich für eine Ver­sand­art, bei der der Empfänger den Empfang der Sendung quittieren muss.

    Die Seriosität des Ankäufers prüfen Sie auf seiner Webseite, beispiels­weise ob im Impressum der Inhaber namentlich genannt und eine Steuernummer angegeben ist. Werden Sie hellhörig, wenn man Ihnen die Ankaufspreise mit einem „bis zu …“ nennt.

Bitte beherzigen Sie in Ihrem eigenen Interesse diese Tipps – dann steht einem erfolgreichen Verkauf von Gold und anderen Edelmetallen sowie Schmuck und Waren daraus nichts mehr im Weg.

Zusammenstellung der Tipps: Dieter.

Kommentar abgeben