Kursverlauf: 1 Unze Silber in US-Dollar, 1 Woche Kursverlauf: 1 Unze Gold in US-Dollar, 1 Woche

Goldankauf im Internet durch MoneyGold

– ein Bericht von Dieter

MoneyGold.de ist ein Goldankaufsportal und bekannt für ehrliche Preise und Vertrauenswürdigkeit.

Es gibt unter anderem eine Filiale in Hamburg, wo der Kunde an der Theke bedient wird. Im Wesentlichen werden Edelmetalle jedoch aus ganz Deutschland über das Internet angekauft.

Mehr als 900 Goldankäufe pro Tag!

MoneyGold Erst-Informationen

Mit mehr als 20.000 Goldankäufen im Monat ist MoneyGold einer der beliebtesten Goldankäufer in Deutschland. Sicherlich haben hierzu der kostenlose und versicherte Versand beigetragen. Nach Übergabe des Goldes an die Post ist die Sendung bis zu 500 Euro versichert. Dieser Versicherungsschutz lässt sich mit der kostenlosen Abholung bis auf maximal 1,5 Millionen Euro erhöhen.

Die Gold zurück Garantie von MoneyGold

Der An- und Verkauf von Gold und anderen Edelmetallen kann neuerdings einfach und sicher online über das Internet abgewickelt werden. Über einen webseitigen Goldrechner kann der aktuelle Wert berechnet werden.

Auftretende Fragen über Legierungen und Goldarten werden online durch ein umfassendes Edelmetalllexikon mit ins Detail gehenden Informationen beantwortet.

So funktioniert der Goldverkauf an MoneyGold

Nach Eingang der Sendung findet die Edelmetallauswertung mit Spektrometer und elektronischer Präzionswaage innerhalb von 48 Stunden statt. Der Kunde wird über eine E-Mail über den Wert informiert.

Der Kunde entscheidet in dieser Phase ganz allein, ob er mit dem Angebot einverstanden ist oder von der kostenfreien und versicherten Rücksende-Garantie Gebrauch machen will.

Umgehende Zahlung durch MoneyGold

Wenn der Kunde mit dem Angebot zufrieden ist und dem Verkauf zugestimmt hat, wird unmittelbar die gewünschte Auszahlung durch eine Banküberweisung oder durch einen Verrechnungsscheck veranlasst.

Sogenannte Erfahrungs- und Testberichte

Es gibt viele Foren und andere Webseiten mit Tests und Erfahrungen über den Goldankauf über das Internet durch MoneyGold. Diese reichen von extrem negativen Erfahrungen bis zu höchst positiven Feststellungen.

Man sollte diese alle nicht zu hoch bewerten. Die wenigsten sind aus Sachverstand heraus geschrieben worden, sondern eher als ein einmaliges, emotionales Erlebnis anzusehen.

(Ihre persönlichen Erfahrungen können Sie uns gerne über das Kommentarfeld am Ende der Seite mitteilen.)

Altgold zu Bargeld machen

Es ist gut im Voraus zu wissen, wenn man Gold mit MoneyGold über das Internet zu Bargeld machen möchte, dass auf der Homepage die Tagespreise für Gold angegeben werden.

Entscheidend für den Goldpreis ist der Tag des Posteingangs!

Für die eigentliche Abrechnung ist aber nicht der Tag der Anfrage oder das Abholdatum entscheidend, sondern das Datum, an dem die Sendung dort eingeht.

Für Fragen zum Angebot steht eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Ein vielleicht weiterer entscheidender Punkt könnte sein, dass keine Schmelz- und Scheidekosten anfallen.

Link zum Anbieter: MoneyGold.de

8 Kommentare auf “MoneyGold”

  1. kein Abzockopfer sagt:

    Der Bericht von „Dieter“ erscheint ja sehr vetrauenserweckend. Die Firma moneyGold wird sehr gut präsentiert und die im Netz zu findenden wenigen negativen Erfahrungen als einmaliges, emotionales Erlebnis verniedlicht.

    Aus meiner Sicht versucht moneyGold die unerfahrenen Einsender mit einem Angebot weit unter Wert abzuspeisen. Mir wurden z.B. erst 45 € geboten. Nach meiner eMail wurde meine Sendung erneut geprüft und „nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung“ ein Angebot von 66,60 € mitgeteilt. Nachdem der Wert meiner Sendung laut Ankaufsrechner der Fa. moneyGold jedoch 117,80 € betagen sollte, war ich auch mit diesem Ankaufspreis nicht einverstanden. Nach meiner entsprechenden Mitteilung wurde „nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung“ ein Angebot von 72 € unterbreitet.

    Obwohl der Goldpreis sich nicht geändert hatte, beträgt der Unterschied bei den Angeboten innerhalb von 3 Kalendertagen 27 € und noch 45,50 € unter dem im Ankaufsrechner ausgewiesenen Preis. Jedoch sollte JEDEM Interessenten die Steigerung von 60% zwischen dem ersten und letzten Angebot zu denken geben.

    Ob die überall im Netz zu findenden positiven Bewertungen von moneyGold selbst verfasst werden, wird wohl nicht zu beweisen sein, aber ich weiß, dass ich bei dieser Firma niemals Kunde werde.

    Positiv bleibt noch anzumerken, dass meine Ware völlig unproblematisch und schnell zurückgesandt wurde.

    • Redaktion sagt:

      Über diesen Bericht freuen wir uns. Genau darauf kommt es an, dass unsere Leser Ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Und wir hoffen wirklich, dass dies dazu beiträgt die Branche zu verbessern.

      Vielen Dank für das Engagement!

  2. Markov sagt:

    Ich glaube Sie verwechseln Goldkurier mit Moneygold ,
    bei Goldkurier habe ich auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht 🙁

  3. Barbara sagt:

    Ich habe mich, nach vergleichen verschiedener Anbieter, für Moneygold entschieden. Dort erschien mir das Procedere am einfachsten für mich. Vorausschicken möchte ich, dass ich zwei ortsansässigen Fachgeschäften vorher mein Gold angeboten hatte. Es waren nur 5 g 333er Gold, also nichts weltbewegendes. Die sich selbst als Fachankäufer bezeichnenden Juweliere in meiner Stadt boten 27 € beziehungsweise 33 €. Ein gravierender Unterschied zum aktuellen Goldpreis. Bei Monesgold sollte ich um die 58 € erhalten. Ich ließ mir, wie auf der Homepage sehr exakt beschrieben, die Versand Unterlagen zu schicken (kostenlos!). Alles lief exakt so, wie beschrieben. Da ich mich aber prinzipiell im Internet kundig mache, bevor ich irgend eine TransAction starte, habe ich ebenfalls gelesen, dass das erste Angebot von Moneygold immer etwas niedrig ist. So war es auch bei mir. Das Angebot lag allerdings mehr als 20 beziehungsweise 15 € höher, als beim Juwelier. Ich habe per E-Mail nachgefragt, warum das Angebot circa sechs Euro unter dem Tageskurs des Goldes liegt. Darauf hin wurde mir ein neues Angebot unterbreitetet, was exakt den Tageskurs des Wertungstages bildete. Innerhalb von drei Tagen hatte ich das Geld auf dem Konto. Wenn man nicht ganz so blauäugig ist, sich informiert vorher, kann man bei Moneygold nichts falsch machen. Sicher ist es ein Trick, mit einem niedrigeren Angebot eventuell die Kosten des Versandes wieder hereinzuholen, ich weiß es nicht. Aber auf jeden Fall, selbst wenn ich das niedrigere Angebot angenommen hätte, lag dieses noch unendlich weit über dem, was die ortsansässigen Juweliere geboten haben. Und das sollte ausschlaggebend sein. Ich war auf jeden Fall extrem enttäuscht ,dass die Geschäfte vor Ort so extrem viel weniger geboten haben. Ich habe nichts dagegen, die Händler vor Ort zu unterstützen, aber bei solch unverschämten Preisdifferenzen, wähle ich ganz bewusst das Internet.

  4. Gaby sagt:

    MoneyGold bekommt von mir eine 5*****Bewertung. Es hat alles so funktioniert wie vorher telefonisch besprochen. Ware wurde vom Kurierdienst kostenlos in einem Siegel-Umschlag abgeholt und 4 Tage später hatte ich das Geld auf meinem Konto. Alle erforderlichen Papiere wurden per email zugeschickt und von mir ausgedruckt und teilweise mitgegeben.
    Sehr guter Service 5*****…………bei Bedarf gerne wieder!
    Freundliche Grüße an das MoneyGold-Team

  5. Marco sagt:

    Also bei mir war es ähnlich
    moneygold hat mir für meine königskette ein angebot weit unter wert angeboten diese hatte angeblich laut rechner ein wert von 523 € bei mir wurden erst 321 € geboten auch bei mir kamm wohl der standart spruch nach meiner eMail das meine sendung erneut geprüft wird und „nach rücksprache mit der geschäftsleitung“ ein angebot von 376,20 € zum heutigen angeblichen tageskurs angeboten auch bei mir hat sich der gold kurs nicht gross verändert nachdem der wert meiner sendung laut ankaufsrechner bei moneygold jedoch 522,60 € betrug war ich auch mit diesem ankaufspreis nicht einverstanden nach meiner entsprechenden mitteilung wurde „nach rücksprache mit der geschäftsleitung jetz 436 € geboten ich lehnte ab und wieder bekamm ich eine email was ich mir den so vorstellen würde da wurde mir klar echte abzocker ein seriöser händler fragt doch nicht was ich mir vorstelle sondern unterbreitet mir ein gutes angebot also hab ich sie mir zurück schicken lassen sie probieren so wenig wie möglich zu zahlen wer also keine ahnung hat ist dort doch nur das opfer nach weitere recherche und 2 wochen später hab ich dann meine kette zu tozmanlenz geschickt dort sollte ich laut rechner 548 € bekommen und siehe da es gibt sie doch noch die erlichen goldankäufer 548 € betrug der goldpreis laut rechner minus 10% Ankaufsprovision und 10 € bearbeitungs gebühr wurde mir ein angebot unterbreitet wo ich 483,20 € angeboten bekamm auch wenn der preis anscheinend in denn 2 wochen gestiegen ist wird man hier nicht als ahnungsloses opfer behandelt sondern bekommt einen fairen preis und das gleich beim ERSTEN ANGEBOT weiter so von mir gibt es dafür 5 ⭐️

  6. Georg sagt:

    Auch Monygold versucht einen über den Tisch zu ziehen.
    Der versprochene Ankaufspreis wurde um die 70 Euro reduziert.
    Ich finde dieses Strategie nicht gut und nenne es mal “ Bauernfängerei“.

  7. Gina sagt:

    Ich kann die geschilderten Erfahrungen ebenfalls bestätigen. Für meine Sendung, die laut dem Ankaufsrechner über 500 Euro wert war, bekam ich 327 Euro angeboten! In der zweiten Mail wurde mir „nach einer erneuten professionellen und gründlichen Prüfung“ (Wie wurde dann das erste Angebot erstellt? Unprofessionell?) und „Rücksprache mit der Geschäftsführung“ (was bin ich doch für eine wichtige Kundin!) wurden 415 Euro geboten.
    Ich erwarte von einem seriösen Händler kein Feilschen wie auf dem Basar.
    Mit örtlichen Juwelieren habe ich übrigens auch schlechte Erfahrungen gemacht, ich werde jetzt zu Proaurum oder zur Scheideanstalt gehen. Dort habe ich zuletzt seriöse Preise bekommen.

Kommentar abgeben